Wissen

06.07.2017

Außergewöhnlich Belastungen: Krankheitskosten bei Lese- und Rechtschreibschwäche

Ausgaben für Ihr Privatleben sind und bleiben auch steuerlich betrachtet Privatsache. Allerdings gibt es Ausnahmen von diesem Grundsatz, die so genannte außergewöhnliche Belastung. Außergewöhnlich belastet sind zum Beispiel Menschen, die krank sind und Geld für Therapien ausgeben müssen. Das gilt auch bei der Behandlung einer Lese- und Rechtschreibschwäche. Worauf Eltern achten sollten, erklärt das Bayerische Landesamt für Steuern.