Wissen

16.10.2017

Carsharing: Einsteigen, losfahren, Steuern sparen

Vor allem in den Großstädten und Ballungsräumen ist Carsharing eine interessante Alternative zum eigenen Auto. Nicht immer ist diese Variante ganz billig: Zu den Fahrtkosten kommen häufig noch weitere Gebühren. Unter bestimmten Bedingungen hilft allerdings der Fiskus aus. Denn die Kosten für Carsharing können - zumindest, wenn es um berufliche Fahrten geht - steuerlich geltend gemacht werden.